Blasmusik klingt so!
Blasmusik klingt so!
8 Franken
Sie sind hier
Günther F. Ingrid F. Christopher J. Roland M. Roland S. Johannes M. Manfred M. Christof K. Steffen S. Florian M. Christiane M. Thomas M. Harald S. Felix S. Günther M.

Der Name

Immer wieder werden wir gefragt: Warum nennt ihr euch eigentlich "8 Franken"? Wie kommt ihr denn auf diesen Namen? Ihr seid doch 16 und nicht nur 8!?

In der süddeutschen Blasmusikszene kursieren hierum einige Gerüchte und wir denken es ist  daher an der Zeit einmal klarzustellen, dass diese diversen Theorien reine Gerüchte sind und zu erklären, wie wir tatsächlich auf unseren Namen kommen. Das war nämlich eher zufällig:

Vor einiger Zeit, noch vor der Gründung unserer Kapelle und des Vereins, spielte ein Teil unserer heutigen Kapelle spontan ein Ständchen auf einem Polterabend im hessischen Lützelbach; damals tatsächlich auch noch zu acht. Dieser Auftritt kam dort so gut an, dass wir noch am selben Abend zuerst für einen runden Geburtstag und dann zu einem Feuerwehrfest eingeladen wurden, um dort zu musizieren. Um ein ordentliches, mehrstündiges Programm darbieten zu können, musste natürlich der ein oder andere Instrumentensatz noch erweitert, bzw. überhaupt erst in die Kapelle aufgenommen werden. Also erweiterten wir unsere Kapelle um weitere 8 auf dann 16 Musiker.

Da uns der Veranstalter des Festes nur von dem Polterabend (und daher nur mit acht Musikern) kannte und wir damals nicht vorhersehen konnten, wie gefragt unsere Kapelle werden würde, konnten wir dem Veranstalter auch noch keinen Namen nennen, mit dem er uns auf seinen Werbeplakaten hätte ankündigen können. Daher ließ er sich selbst einen Namen einfallen:

        Die "8 Franken"

  logo_s.gif


Dieser Name hat uns so gut gefallen, dass wir ihn bis heute einfach behalten haben und er mittlerweile als Aushängeschild für erstklassige Blas- und Unterhaltungsmusik in unserer Region steht.

So einfach ist das ;-) !

 
(c) 2010 www.acht-franken.de | Impressum